Reservierung unter  0 76 41 / 93 766 16

Das FUX'N in Emmendingen

Aus dem alten "Fuchsen" wird jetzt der neue "Fux'n". Die Traditionsgaststätte im Herzen der Altstadt hat im Juli unter neuer Leitung wiedereröffnet. 

Die Gastro-Küche wurde komplett erneuert und im schmucken Nebenzimmer lockt eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre mit Teppich, Couch, durchgezogenen Bänken, Grünpflanzen und Spiegeln an den Wänden. Das attraktive Nebenzimmer bietet sich für Feiern und Feste (25 Personen) jeglicher Art geradezu an. Die rustikale Gaststätte bietet Platz für insgesamt 80 Personen. In der warmen Jahreszeit locken die beiden gemütlichen Biergärten in der Fußgängerzone und vor dem Haupteingang am lauschigen Mühlbach, in denen ebenfalls 80 Gäste Platz finden.

Badische Küche neu interpretiert

Zu einer gelungenen Feier gehört natürlich eine gute Küche. Der spanische Küchenchef und sein Team verwöhnen die Gäste mit frisch zubereiteten Spezialitäten aus regionalen Produkten. "Wir haben die badische Küche neu interpretiert und viele leckere Gerichte auf unserer Speisekarte", erklärt Klein. Das breit gefächerte kulinarische Spektrum reicht vom herzhaften Wurstsalat über Käsespätzle, Brägele, knanicke Sommersalate, sowie Schaschlik- und Lammspieße bis hin zum klassischen Flammkuchen oder der Riesen-Bratwurst (halber Meter oder Meter) mit Kartoffelecken oder Pommes frites. "Das ist unser absolutes Highlight", erklärt so das Pächterduo. In der Gaststätte der Brauerei-Ganter gibt's natürlich auch süffige Biere, frisch vom Fass, Trendgetränke wie Aperol Spritz oder Huga acht verschiedene Gin-Sorten mit unterschiedlichen Tonic-Watern und vieles mehr. "Wir bieten unseren Gästen ein vielsietiges Angebot zu fairen Preisen und gehen auch gerne auf spezielle Wünsche ein", so Filipos Klein.

Auch die Fußballfreunde kommen im neuen "fux'n" voll auf ihre Kosten. Via Flat Screen und Großbildleinwand werden weiterhin die Spiele des SC Freiburg, die Fußball-Bundesliga oder die Champions-League live übertragen. Apropos "fux'n". Die neuen Pächter haben den Namen der Traditionsgaststätte, die jetzt auch ein neues Logo hat, etwas "getunt."